Olympische Spiele 2010- Blog

26.02.2010

12. Schlussrang

Nach 8 Jahren im Bobsport war dieses Rennen das schwerste das ich je hatte. Zum einen hatte ich muehe mit der Bobbahn und zum Andern konnte ich nicht wie sonst mit meiner Staerke des "gut fahren" auftrumpfen. Bereits nach dem ersten Lauf war ich weit hinter meinen Erwartungen. Nach den vielen Stunden die ich, Caroline und mein Umfeld investiert hatten konnte ich nach dem ersten Renntag die Traenen der Entteuschng nicht zurueck halten. Ich wollte mehr, doch ich war hier in Whistler nicht in der Lage es zu erreichen. 

Ich haette gerne ein besseres Rennen geliefert, aber diese Rechnung bleibt offen und ich hoffe, dass ich diese in der Zuckunft mit super Resultaten zurueck zahlen kann. Vielen herzlichen Dank an meine Sponsoren die mir immer unter die Arme griffen, an den SBSV der mir stets half und alles tat dass ich gute Resultate einfahren konnte, an meine Familie die mich immer wieder motivierte, an meine Starterinnen die wirklich immer alles gaben und dem Bobclub Frauenfeld mit allen Mitgliedern die mich mehr als nur unterstuetzten.

ff

24.02.2010

Enttaeuschung

Bereits nach dem Training wusste ich, dass ich meine fahrerische Leistung in der Bahn steigern muss. Doch auf dieser Bahn beisse ich mir leider die Zaehne aus. Nach zwei Laeufen sind Caroline und ich bereits weit weg von unserem Ziel den Top 8 und liegen weit abgeschlagen auf dem 17ten Zwischenrang. Nach den letzten Weltcupresultaten und den vier Jahren harter Arbeit ist das ein riesen Frust fuer uns. Doch man kann sich die Olympiabahn nicht aussuchen. Darum werden wir heute noch mal voll Gas geben, denn schliesslich ist das Rennen noch nicht vorbei.

ff

23.02.2010

Kurz vor dem Start

Nach dem gestrigen Abschlusstraining bei dem ich immer noch nicht wirklich auf gute Zeiten gekommen. Heute um 17:00 (24. und 25. Februar um 2:00 CH-Zeit) geht es los. Es ist nicht das Erstemal, dass ich nach dem letzten Training, im Rennen ueber mich herauswachsen musste. Ich bin zuversichtlich und freue mich auf die vier Laeufe. Drueckt Caroline und mir die Daumen!!!

ff

21.02.2010

Startschuss zum ersten Training

Nach vier Tagen Anklimatisierung und leichtem Athletiktraining konnten wir letzten Freitag endlich zum ersten Bobtraining antretten. Die Stimmung im Athleten-Dorf ist nach den vielen Stuerzen auf der Bobbahn leicht angespannt. Fuer mich und Caroline Spahni geht es in wenigen Stunden auf zur Bahn zum dritten Bobtraining. Noch bin ich mit meinen Trainingsfahrten nicht zufrieden, aber immer hin haben Caroline und ich in der ersten Bobfahrt bereits unseren Highspeedrekord um Laengen geschlagen. Sagenhafte 147.8km/h!!! :-)  

ff

14.02.2010

Leichte Nervosität vor dem Abflug

Morgen geht das Abenteuer "Olympische Spiele Vancouver 2010" definitiv los. Cirka um 12 Uhr startet das Flugzeug Richtung Westen und heute gab es noch das letzte Sprinttraining in der Schweiz. Die Gefühlslage ist zwar leicht "chribelig" aber das darf sie auch sein! Lustig ist die stetige Frage nach dem Ziel. Sechs Teams (CAN 1+2, GER 1+2 und USA 1+2) müssen eine Medaille machen (es gibt aber nur drei Medaillen). Mein Ziel ist klar, angreifen. Wir können nur gewinnen und mit dem 2. Rang an der EM haben wir gezeigt, dass wir bereit sind für positive Überraschungen.

ff

13.02.2010

Eröffnungsfeier

Zwar konnte ich bei der Eröffnungsfeier nicht vor Ort dabei sein, doch nichts hielt mich davon ab um 3 Uhr Morgens, sie am Fernseher mitzuverfolgen. Es war ein tolles Gefühl und alle alten Erinnerungen von Turin 2006 kamen wieder auf.

Eröffnungsfeier Turin 2006

ff

09.02.2010

Olympia Endspurt

Nach dem wir den Bob letzten Freitag in Kloten verladen haben (rund 700kg Material) geht es für uns Frauen am 15. Februar ab nach Vancouver. Nun absolvieren wir noch die letzten harten Athletiktrainings. Sobald wir dann in Whistler angekommen sind werden die Einheiten nur noch kleiner. Die Vorfreude ist riesig und die Spannung steigt.

ff

02.02.2010

Bob bekam sein Olympia-Kleid

Nach der erfolgreichen Titelverteidigung in St.Moritz musste ich gestern so schnell es ging meinen Citius-Bob nach Dallenwil zur Firma Paintstyling bringen, um dort das werbeneutrale Design bekleben zu lassen. Nun steht Olympia nicht mehr viel entgegen. Diese Woche sind noch diverse Medientermine und Trainings auf dem Programm bis dann am Freitag der Bob in Zürich für Vancouver verladen wird. Abflug für die Schweizer Bobdamen ist am 15. Februar.

ff 

25.01.2010

Definitive Olympia Quali

Nach dem 6. Rang beim Weltcup in St. Moritz war für unser Bobteam die Olympia Quali so gut wie sicher. Nun ist es definitiv bestätigt, wir sind in Vancouver dabei! Jetzt geht es erst richtig los. Am Sonntag starten Marina und ich zur Juniorinnen WM auf unserer Heimbahn in St. Moritz. Danach gehts in ein kurzes Trainingslager. Wir fassen die Kleider und der Citiusbob bekommt sein Olympia Outfit bevor er in Zürich verladen wird. Ab in den Endspurt!

 

 

f

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
© copyright 2019 firecracker Bobteam Sabina Hafner, alle Rechte vorbehalten. site by shockvisions® LLC